Download Altern: Äußere Realität, innere Wirklichkeiten: by Martin Teising (auth.), Prof. Dr. phil. Martin Teising PDF

By Martin Teising (auth.), Prof. Dr. phil. Martin Teising (eds.)

ISBN-10: 3531130358

ISBN-13: 9783531130354

Dr. Martin Teising ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Professor an der Fachhochschule in Frankfurt/Main.

Show description

Read Online or Download Altern: Äußere Realität, innere Wirklichkeiten: Psychoanalytische Beiträge zum Prozeβ des Alterns PDF

Similar german_3 books

Termin-, Kapazitäts- und Materialflussplanung bei auftragsorientierter Werkstattfertigung

Martin Steinrücke systematisiert die wichtigsten Entscheidungsmodelle zum Job-Shop-Problem. Kern der Arbeit ist die Entwicklung von Entscheidungsmodulen für eine Vielzahl von Entscheidungssituationen. Diese führt der Autor zu einem multimodularen Entscheidungsmodell zusammen. Darüber hinaus analysiert er in einer weitergehenden Detailbetrachtung den Zusammenhang zwischen offenen Produktionen, Transporthäufigkeiten zwischen Arbeitsstationen und maximal zulässigen Überlappungszeiten bei unterbrechungsfreien Produktionen.

Elektronischer Geschäftsverkehr aus der Sicht privater Haushalte

In der Diskussion um den elektronischen Geschäftsverkehr stehen vor allem zwei Punkte im Vordergrund: das Schaffen von Effizienzvorteilen gegenüber dem traditionellen Handel und das Erschließen neuer Märkte durch Zusatzdienste. Die Erwartungen der Konsumenten finden dagegen wenig Beachtung. Ralf-Christian Härting untersucht auf informationsökonomischer foundation Chancen und Risiken des elektronischen Geschäftsverkehrs aus der Sicht privater Haushalte und leitet Anforderungen an eine konsumentengerechte Realisierung ab.

Additional info for Altern: Äußere Realität, innere Wirklichkeiten: Psychoanalytische Beiträge zum Prozeβ des Alterns

Sample text

E. griindlicher verstanden werden im Horizont der abendHindischen Tradition, in der seine groBe Kraft, aber auch seine Zwiespaltigkeit und Problematik mit dem ihm innewohnenden Tauschungs- bzw. Verwechslungspotential angelegt ist. Auf dem Hintergrund dieser groBen Tradition ware deutlich zu machen, daB und wie sehr der Wertebezug, nicht erst in der jiingsten Vergangenheit, sondem uber das Mittelalter bis in die spatantike Periode des Christentums hineinreichend, kollektiv so geregelt wurde, daB er mit einer Tendenz zur Negation des Individuellen verbunden war.

1996): Psychoanalyse und Alternsforschung. In: Radebold H. ) (1997): Altern und Psychoanalyse. ; Attias-Donfut, C. (1994): Vieillir en Afrique. ; Kolland, F. (1996): Jahresringe, Altern gestalten. Wien: Holzhausen Auf-Bruche, Lebensliufe in Deutschland Forschungen iiber Werte und Wertewandel im Riickblick auf die nationalsozialistische Zeit Almuth Sellschopp 1. Einleitung Mein Involviertsein in mein Thema laBt sich in dreifacher Hinsicht charakterisieren: Als Deutsche, AngehOrige der zweiten Generation des nationalsozialistischen Deutschland stehe auch ich in der Gegenwart des 20.

Nur die allerwenigsten unseres Kollektivs, die nach dem Krieg studieren konnten und die Chance geistiger Auseinandersetzung bekamen, konnten einen inneren Neuanfang versuchen. " Dies war nicht im Sinne des Verwirkt-Seins seines Lebens gemeint, sondem so, daB ein bestimmter Anspruch in bezug auf Erfiillung eines nur-eigen-individuellen Lebens, der nicht die Verantwortung fUr das groBere Ganze im Auge behalt, fUr immer vorbei war. Die Frage nach dem Recht auf ein eigenes Leben bekam eine besondere Bedeutung fUr die groBere Gruppe der von uns Untersuchten - aIle die, die schon vor dem Krieg den Anspruch auf das eigene Leben urn eines GroBeren willen geopfert hatten und jetzt keinen eigenen, individuellen Weg fUr sich fanden, aber auch nicht verzichten wollten.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 7 votes